autogena, brennschneiden

Brennschneiden Stahl

Je nach Anwendungsbereich und Ausgangsmaterial werden bei autogena stahl die Brennschneidverfahren autogenes Brennschneiden und Plasmaschneiden zur Herstellung der Brennzuschnitte eingesetzt.

Autogenes Brennschneiden von Stahl

Das autogene Brennschneiden oder Autogenschneiden von Stahl zeichnet sich durch eine hohe Brennschneidgüte auch bei großen Blechstärken aus. Mit einem Brenngas-Sauerstoff-Gemisch wird das Material lokal bis zur Zündtemperatur erwärmt und anschließend durch Zuschaltung eines Schneidsauerstoffstrahls verbrannt und ausgetrieben. Als Brenngas dient hier in der Regel Propan. Mit dem Bewegen des Schneidkopfes der Autogen-Brennschneidmaschine parallel zur Blechoberfläche entsteht eine Brennfuge, der sogenannte Brennschnitt.

CNC Brennschneiden

Bei der Firma autogena stahl GmbH sind alle Brennschneidmaschinen CNC-gesteuert. D. h. im Rahmen der physikalischen Grenzen der Brennschneidtechnik können beliebige 2D-Konturen aus einem Blech herausgeschnitten werden. Hierzu verwenden wir Ihre Bauteilzeichnung und bereiten diese in unserem technischen Büro für die Brennmaschinen auf. Je nach Blechdicke und Kontur werden hier die Schnittbahn und die Schneidparameter für die Brennschneidmaschinen vorgegeben. Die Brennmaschine setzt diese Vorgaben dann unter Aufsicht und Feinjustierung unserer Fachkräfte an den Maschinen um.

Durch die Verwendung mehrerer Schneidköpfe gleichzeitig in einer Maschine können wir in der Serienfertigung eine entsprechende Anzahl gleichförmiger Teile zeitgleich herstellen, wobei wir mit bis zu 9 Schneidköpfen synchron arbeiten. Diese Brennschneidtechnik gewährleistet neben zuverlässiger Präzision und Vermeidung von Fehlern beim Brennschneiden vor allem auch Wirtschaftlichkeit, die sich für Sie im Preis der Zuschnitte niederschlägt.

Plasmaschneiden Stahl

Mit dem Plasmaschneiden erzielen wir eine sehr gute Brennschneidgüte bei mittleren Blechstärken und hoher Schneidgeschwindigkeit. Das im Schneidkopf erzeugte, bis zu 30.000 °C heiße Plasma wird durch die Schneiddüse in Richtung der Blechoberfläche geführt. Dort wird das Material aufgeschmolzen und mit Luftdruck ausgetrieben. Prozesstechnisch ist die Plasmaschnittfuge V-förmig. Da die Plasma-Brennschneidmaschine bei autogena mit frei schwenkbaren Schneidköpfen arbeitet, sind wir in der Lage, diese normalerweise auftretende beidseitige Schräge im Schnitt so weit ausgleichen, dass das Gutteil nahezu einen 90-Grad-Winkel an der Schnittfläche hat. Das erleichtert Ihnen die saubere Weiterverarbeitung der Brennteile nach dem Plasma-Brennschneiden.

Rautiefe und Toleranzen Brennschneiden

Nicht nur in technischer, sondern auch in maßlicher Hinsicht erfüllen wir die höchsten Ansprüche. Die Brennschneidtoleranzen für unsere Verfahren sind in der Norm DIN EN ISO 9013 hinterlegt. Üblicherweise wird die Brennschnittqualität durch die Angabe der Norm und eine nachstehende Zahlenfolge definiert, als Beispiel: ISO 9013-342.

Hierbei bedeuten die Zahlen Folgendes:
1. Zahl: Rechtwinkligkeits- oder Neigungstoleranz (5 Klassen)
2. Zahl: gemittelte Rautiefe Rz5 (4 Klassen)
3. Zahl: Maßtoleranzen (2 Klassen)

Die entsprechenden Tabellen finden Sie hier:

BereichRechtwinkligkeits- oder Neigungstoleranz, u (mm)
10,05 + 0,003ɑ
20,15 + 0,007ɑ
30,4 + 0,01ɑ
40,8 + 0,02ɑ
51,2 + 0,035ɑ
BereichGemittelte Rautiefe RZ5 (µm)
110 + (0,6ɑ:mm)
240 + (0,8ɑ:mm)
370 + (1,2ɑ:mm)
4110 + (1,8ɑ:mm)

Maße in mm

WerkstückdickeNennmaße
> 0
< 3
≥ 3
< 10
≥ 10
< 35
≥ 35
< 125
≥ 125
< 315
≥ 315
< 1.000
≥ 1.000
< 2.000
≥ 2.000
< 4.000
≥ 4.000
< 6.000
≥ 6.000
< 8.000
Grenzabmaße
> 0 ≤ 1± 0,075± 0,1± 0,1± 0,2± 0,2± 0,3± 0,4± 0,65± 0,9± 1,6
> 1 ≤ 3,15± 0,1± 0,15± 0,2± 0,25± 0,25± 0,35± 0,4± 0,65± 1± 1,75
> 3,15 ≤ 6,3± 0,2± 0,2± 0,25± 0,25± 0,3± 0,4± 0,45± 0,7± 1,1± 1,9
> 6,3 ≤ 10± 0,25± 0,3± 0,3± 0,35± 0,45± 0,55±0,75± 1,25± 2,2
> 10 ≤ 15± 0,3± 0,35± 0,4± 0,45± 0,55± 0,65± 0,85± 1,5± 2,5
> 15 ≤ 20± 0,4± 0,4± 0,45± 0,55± 0,75± 0,85± 1,2± 1,9± 2,8
> 20 ≤ 25± 0,45± 0,5± 0,6± 0,7± 0,9± 1,1± 1,6± 2,4± 3,25
> 25 ≤ 32± 0,7± 0,7± 0,8± 1± 1,6± 2,25± 3± 4
> 32 ≤ 50± 0,7± 0,7± 0,8± 1± 1,6± 2,5± 3,8± 5
> 50 ≤ 100± 1,3± 1,3± 1,4± 1,7± 2,2± 3,1± 4,4± 5,6
> 100 ≤ 150± 1,9± 2± 2,1± 2,3± 2,9± 3,8± 5,1± 6,3
> 150 ≤ 200± 2,6± 2,7± 2,7± 3± 3,6± 4,5± 5,7± 7
> 200 ≤ 250± 3,7± 4,2± 5,2± 6,4± 7,7
> 250 ≤ 300± 4,4± 4,9± 5,9± 7,1± 8,4

Maße in mm

WerkstückdickeNennmaße
> 0
< 3
≥ 3
< 10
≥ 10
< 35
≥ 35
< 125
≥ 125
< 315
≥ 315
< 1.000
≥ 1.000
< 2.000
≥ 2.000
< 4.000
≥ 4.000
< 6.000
≥ 6.000
< 8.000
Grenzabmaße
> 0 ≤ 1± 0,5± 0,6± 0,6± 0,7± 0,7± 0,8± 0,9± 0,9
> 1 ≤ 3,15± 0,6± 0,6± 0,7± 0,7± 0,8± 0,9± 1± 1,1± 1,4± 1,4
> 3,15 ≤ 6,3± 0,7± 0,8± 0,9± 0,9± 1,1± 1,2± 1,3± 1,3± 1,6± 1,6
> 6,3 ≤ 10± 1± 1,1± 1,3± 1,4± 1,5± 1,6± 1,7± 1,9± 2
> 10 ≤ 15± 1,8± 1,8± 1,8± 1,9± 2,3± 3± 4,2± 4,3± 4,5
> 15 ≤ 20± 1,8± 1,8± 1,8± 1,9± 2,3± 3± 4,2± 4,3± 4,5
> 20 ≤ 25± 1,8± 1,8± 1,8± 1,9± 2,3± 3± 4,2± 4,3± 4,5
> 25 ≤ 32± 1,8± 1,8± 1,8± 1,9± 2,3± 3± 4,2± 4,3± 4,5
> 32 ≤ 50± 1,8± 1,8± 1,8± 1,9± 2,3± 3± 4,2± 4,3± 4,5
> 50 ≤ 100± 2,5± 2,5± 2,6± 3± 3,7± 4,9± 5,3± 5,6
> 100 ≤ 150± 3,2± 3,3± 3,4± 3,7± 4,4± 5,7± 6,1± 6,4
> 150 ≤ 200± 4± 4± 4,1± 4,5± 5,2± 6,4± 6,8± 7,1
> 200 ≤ 250± 5,2± 5,9± 7,2± 7,6± 7,9
> 250 ≤ 300± 6± 6,7± 7,9± 8,3± 8,6

CNC Brennschneiden Maschinenpark

Von Anfang an haben wir auf modernste Maschinentechnik und prozessoptimierte Fertigungsabläufe geachtet. Wir investieren kontinuierlich in die Modernisierung unseres Maschinenparks und passen die Fertigungsabläufe an die aktuellen Kundenanforderungen an. So wurden beispielsweise die Brenntische für autogenes Brennschneiden und Plasmaschneiden nochmals vergrößert, Anarbeitungsaggregate implementiert und kontinuierlich neue Brennmaschinen erworben.

  • CNC-gesteuerte Autogenanlagen SATO HD 8500
  • CNC-gesteuerte Autogenanlage Messer Omnimat 11000
  • CNC-gesteuerte Plasmaanlagen Messer Multitherm mit Fasaggregat

Unsere maximale Dicke beim Brennschneiden beträgt aktuell 350 mm. Weitere Werte entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Auflistung.

Brenntische

Autogen

  • 11.000 x 50.000 mm

Plasma

  • 5.000 x 42.000 mm

Brenndicken

Autogen

  • 10 – 350 mm

Plasma

  • 5 – 40 mm

Stückgewichte

bis zu 32 t

Blechlänge

bis zu 16.000 mm

Werkstoffe und Formate

MaterialNormModellmax. Dickemax. Breite
Unlegierte BaustähleEN 10025S235JR+N
S235J2+N
S355JR
S355J2+N
S355J2+N DBS
S355K2+N
S355NL
S460
S690QL
350 mm4.000 mm
Druckbehälterstähle
auch nach ASME/ASTM-Standard
EN 10028P265GH
P275NL
P295GH
P355GH
P355NL
P460NL
SA 516 Grad 60
SA 516 Grad 70
16Mo3
300 mm4.000 mm
SchiffbaustähleGrad A
D36
E36
F36
250 mm4.000 mm
VerschleißgütenC45
400HB
500HB
250 mm4.000 mm

Abnahmeprüfungen der Brennteile

Notwendige Abnahmeprüfungen und die Übertragung der Stempelungen können wir direkt bei autogena durchführen lassen. Die Prüfungen werden von allen gängigen Prüfinstituten und Klassifikationsgesellschaften wie ABS, BV, DNV GL, LRS, RINA oder RS vorgenommen. Dabei ist das Umstempeln für die Rückverfolgbarkeit von 3.1 und 3.2 zertifiziertem Material inklusive der Vorhaltung der entsprechenden Zertifikate durch die Klassifikationsgesellschaften für uns eine Selbstverständlichkeit.

Weitere Aufgaben wie:

  • Ultraschallprüfungen
  • Oberflächenrissprüfungen
  • Zugprüfungen in Dickenrichtung
  • Härteprüfung
  • Zusatzanalysen
  • Aufschweißbiegeversuche

werden durch unabhängige Abnahmebeauftragten mehrfach pro Woche bei autogena stahl direkt oder in nachgeschalteten Prüflaboren durchgeführt. Dadurch findet die Zertifizierung Ihrer Sonderanforderungen direkt im Rahmen der Auftragsausführung statt. Das bedeutet keinen großen Zeitverlust und wirtschaftliche Fertigung.

Bohrungen in den Brennteilen

Genau nach Ihren Anforderungen können wir alle Brennteile bei uns im Werk mit Bohrungen und Gewinde nach oben versehen. Unser Bohraggregat kann Brennteile bis 4.500 mm Länge und bis zu 1.000 mm Breite direkt für die Weiterverarbeitung vorbereiten. Näheres erfahren Sie hier: Bohren

Entzundern und Entgraten

Für die weitere Veredelung bieten wir Ihnen die Möglichkeit die Brennteile zu Entzundern und zu Entgraten. Dabei entfernen wir nicht nur die prozessbedingte Brennschlacke an der Unterseite der Brennzuschnitte sondern die Kanten können gebrochen oder verrundet werden, die Fläche des Brennschnitts kann verschliffen werden oder die Bauteile können auf unserer Entzunderungsanlage gestrahlt werden. Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten hier: Entzundern und Entgraten

Fasen der Zuschnitte

Um Ihnen in der Weiterverarbeitung saubere Schweißnähte zu ermöglichen, bieten wir Ihnen das präzise Fasen der Brennkante mittels CNC-gesteuerter Fasenroboter an. Damit erfüllen wir auch die anspruchsvollsten Vorgaben unserer Kunden. Weitere Informationen zur perfekten Schweißnahtvorbereitung erfahren Sie hier: Fasen

Gerne erörtern wir mit Ihnen gemeinsam, welches Fertigungsverfahren, welche Toleranzklassen und welche weiteren Zusatzarbeiten für Ihren Anwendungsfälle das Optimum darstellen. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Mail.